Der Deutschlandfunk und ich

16.02.2018
Der Deutschlandfunk und ich

Als dieser Blog erstmalig eine kleine Öffentlichkeit genießen durfte, wurde ich gefragt, welches Ziel ich damit erreichen will. Neben der Aufklärungsarbeit und Enttabuisierung von ungewollter Kinderlosigkeit, wollte ich ein mal in eine Sendung vom Deutschlandfunk kommen. Für mich das Feuilleton unter den Radiosendern.

Was soll ich sagen… Heute war es soweit. Das Deutschlandradio lud mich nach Köln in den Sender ein, wo ich 1 12 Stunden an einer Livesendung mitwirken durfte. Ich kann kaum beschreiben, wie glücklich ich darüber bin.

Gemeinsam mit Anja Graef (Gründerin der Selbsthilfegruppen „Dornröschen“ und „Kinderwunsch Köln“) plauderte ich mit Daniela Wiesler (Moderatorin) über meine Belastungen während der Zeit der künstlichen Befruchtung. Herr Prof. Dr. Tewes Wischmann (Psychologe, Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg) war der Sendung aus Heidelberg zugeschaltet.

Spannung pur

Fünf Minuten vor Beginn der Sendung setzte ich meine ersten Schritte in das Studio. Der Raum, aus dem ich schon so viele Sendungen gehört habe. Die zügige, aber auch äußerst angenehme Begleitung von Daniela Wiesler, ließ bei mir kaum Nervosität aufkommen. Nur kurz blitzte mir durch den Kopf, dass mir vermutlich Millionen Menschen lauschen würden.

Zack, Blackout!

Das war schon früher an der Schultafel immer so. Daher weg mit dem Gedanken und volle Konzentration auf die Personen im Studio. Als würde man sich nur in intimer Runde befinden. Also gut, los gehts.

Thema: Künstliche Befruchtung – Eine Belastungsprobe für Paare

Mit dem Thema konnte ich einiges anfangen, schließlich haben wir in unserer Kinderwunsch-Behandlung so einiges erlebt. Freud und Leid, Enttäuschung und Schwangerschaft, Wohlbefinden und Schmerzen. Nahezu alle Gesprächspunkte habe ich bereits in diesem Blog ausgeführt. Sei es Adoption, männliche Hilflosigkeit, „Entspannt euch doch mal“-Ratschläge oder unser gelebter Plan B. Soweit nichts Neues. Doch das Gespräch, die unterschiedlichen Meinungen der Hörer, die Moderation von Daniela Wiesler und die Beiträge von Anja Graef und Prof. Dr. Tewes Wischmann haben daraus eine spannende Sendung gemacht.

Ich hätte euch den Beitrag gerne gezeigt, aber leider ist er nicht mehr online verfügbar. Sorry.

3 Kommentare

  • Antwort Lizzy 06.03.2018 at 22:20

    Danke für diesen Tipp, deine Offenheit und Courage. Klasse! Schön, dass ich deinen Blog gefunden habe zur richtigen Zeit.

  • Antwort Anna 28.10.2018 at 21:06

    Hallo Helge, ich würde mir die Sendung sehr gern anhören, leider gibt es sie beim Deutschlandfunk nicht in der Mediakthek, kann man sie woanders anhören oder ggf nachlesen? Vielen Dank und Grüße Anna

    • Antwort Helge 29.10.2018 at 14:15

      Hallo Anna,
      vielen Dank für dein Interesse. Leider ist die Sendung nicht mehr in der Mediathek verfügbar. Ich versuche aber mal eine Genehmigung zu bekommen, dass ich die Sendung hier auf der Seite selber bereitstellen darf. Das kann aber vermutlich etwas dauern. Liebe Grüße!

    Schreibe einen Kommentar