Durchstöbere die Schlagwörter

negativ

Die ICSI-Achterbahn

14.02.2016
Helge fährt auf der ICSI-Achterbahn

Alle einsteigen, die Sicherheitsbügel festziehen und ab geht die Fahrt.

Wir sitzen auf Bodenhöhe in einer kleinen Fahrkabine, ziehen lässig den Sicherheitsbügel ran und sind gespannt, was uns dort oben während der Achterbahnfahrt erwartet. Ein leichtes Kribbeln breitet sich im Bauch aus, aber wir sitzen fest und sicher. Ungefähr so kann man sich den Beginn unserer ICSI vorstellen.

Obwohl ich ein großer Fan von Fahrgeschäften jeglicher Art bin, hätte ich um diese Achterbahn lieber einen großen Bogen gemacht. Die Vorstellung, dass meine Frau, die nebenbei bemerkt sehr sensibel auf alle Hormonpräparate reagiert, zwei Wochen unter einem verkappten PX-41 Serum leiden muss, war mir ein Gräuel. Doch die vier erfolglosen IUIs und der Umstand, dass wir innerhalb von sechs Jahren nur zwei Schwangerschaften hervorbringen konnten (wovon nur eine klinisch bestätigt war), führte fast unweigerlich auf eine ICSI hin. Wenn wir weiter an unserem Kinderwunsch arbeiten wollen, ist die ICSI die logische Wahl. Weiterlesen…