Allgemein

Ein wilder Mann

05.05.2015
Ein wilder Mann

Rieke ist schwanger. Hammer. Unglaublich. Doch schon unsere Heilpraktikerin wusste:

Es braucht nur einen wilden Mann!

So richtig kann ich es aber nicht glauben. Vom Gefühl bin ich mir zwar sicher, aber der Kopf sagt ständig: Die Situation hattest du doch schon und am Ende wurdest du enttäuscht (siehe Himmelhoch jauchzend, bitter weinend).

Und auch dieses Mal läuft nicht alles perfekt. Rieke hat sich direkt zu Beginn der Schwangerschaft eine ordentliche Erkältung aufgesackt. Wenn sie Kraft für die Genesung benötigt, bleibt sicherlich wenig für den Embryo übrig. Als dann aber noch (leichte) sogenannte Schmierblutung auftreten, sinkt meine Zuversicht in den Keller.

Um aber alles zu unternehmen, was uns möglich ist, geht Rieke zur Frauenärztin. Zu den Empfangsdamen der Praxis könnte ich einen eigenen Beitrag schreiben. Die haben tatsächlich versucht, Rieke trotz ihrer früheren Fehlgeburt und der jetzigen Blutungen abzuwimmeln, konnten sich aber glücklicherweise gegen meine Frau nicht durchsetzen. Ätsch. Am Ende saß Rieke – zwar weinend, aber immerhin – im Wartezimmer. Unglaublich, wie man so mit den Gefühlen seiner Patientinnen umgehen kann. Die Untersuchung zeigt aber nichts auffälliges. Der kleine Punkt (da wollte sich die Frauenärztin nicht festlegen) auf dem Ultraschall und der hcg-Wert zeigen deutlich: Rieke ist schwanger!

„Abwarten“ sagt die Frauenärztin.
Die Blutungen versiegen noch am gleichen Tag und Rieke fühlt sich wohl. Jeder weitere Tag kurbelt das Kopfkino weiter an und lässt die Hoffnung steigen. Wir beginnen sogar schon zaghaft den Geburtstermin auszurechnen und die Raumaufteilung in unserer Wohnung zu überarbeiten. Wir fühlen uns zunehmend sicher. Was soll passieren? Na klar, alles mögliche kann noch schiefgehen, aber wir vertrauen auf das gute Gefühl. Heute treten wir in die 6+0 SSW ein und übermorgen steht der Ultraschalltermin an. Endlich bekommen wir ein Bild von unserem Glück!

Herzschlag bricht ab

Und während ich das hier schreibe, ruft Rieke aus dem Bad nach mir………Es ist vorbei. Ein neuer Stern geht auf.

 

2 Kommentare

  • Antworten Jessi 06.05.2015 um 20:28 Uhr

    Oh nein. Das ist so traurig. Es tut mir schrecklich leid!

    Seid füreinander da, gebt nicht auf und erlaubt einander alle Gefühle, die da kommen mögen

    Alles Liebe
    Jessi

  • Antworten Helge wird wieder Herzensvater | Vaterwunsch 28.02.2016 um 13:02 Uhr

    […] meinem letzten Beitrag Ein wilder Mann im letzten Satz habe ich ziemlich unsanft von unserem Abgang berichtet. Seit dem sind nun 24 Tage […]

  • Kommentar schreiben